Herrschaftsfrei die Re_Produktion organisieren im Rahmen der VA-Reihe ‚Befreiung vom Geld und Eigentum …‘

Mittwoch, 5.12, 19:00: Umsonstladen, Gastfeldstr. 104

Das ist ein Teil unserer eigenen, offenen Utopie, die die Ökonomie als Herrschaftsform hinter sich lässt. Utopie bedeutet für uns nicht, die Hoffnung auf morgen zu verschieben, sondern ist Anregung und Kraftquelle hier und jetzt aktiv zu sein. Nur wenn wir heute schon lebendige Ansätze und radikale Alternativen umsetzen, kann es in einer sozialen Revolution dazu kommen, dass Herrschaft und ‚warenproduzierendes Patriarchat‘ nicht wiederhergestellt werden.

Wenn mit der gesellschaftlichen Transformation nicht die Abspaltungen überwunden werden, wird u.a. die Ökonomie dazu tendieren, die Herrschaft wieder aufzurichten. Wir wollen uns mit euch darüber auseinandersetzen, warum wir darauf plädieren, uns gesellschaftlich von Ökonomie, Geld und Eigentum zu befreien, und was das ganz andere an einer Orientierung auf die gemeinsame Re_Produktion ist.

1. Ökonomie und HERRschaft

2. Unsere Lebensgrundlagen auf der Erde ertragen Ökonomie und HERRschaft nicht länger – act now!

3. Herrschaftsfrei die Re_Produktion organisieren