Neu im Ula: Hilfe zur Selbsthilfe im Dschungel der Bürokratie

HILFE ZUR SELBSTHILFE:
AB 30.09.19, MONTAGABENDS, ALLE 14 TAGE IM UMSONSTLADEN

Auch zwischenzeitliche Kontaktaufnahme und Hilfe ist jederzeit möglich.

Eine vorherige formlose, telefonische Anmeldung unter Tel. 0421 – 22 29 31 92 ist zwingend notwendig (erreichbar von Mo bis Freitag ab 12.30 bis 20 Uhr. Die Anrufzeit ab 12.30 Uhr sollte eingehalten werden). Kontakt-Mail: hilfe.zur.selbsthilfe@gmx.de

Unterlagen und Bescheide von Ämtern etc. sollten kopiert und mitgebracht oder vorab an unsere Mailadresse gesendet werden. Man hat in der Regel 14 – 30 Tage Zeit, auf einen Bescheid zu reagieren.

Wir bieten Hilfe zur Selbsthilfe bei der Antragstellung bis zum Widerspruch:

Kostenlose Unterstützung bei der Auseinandersetzung mit Institutionen, Korrektur von Antragstexten.
Ein Notebook und Drucker stehen demnächst vor Ort zur Verfügung. Wenn möglich, sollten selbst verfasste Entwürfe von editierbaren Antragstexten auf einen USB-Stick gespeichert und mitgebracht werden.

1) bei Arbeitslosigkeit und/oder Auseinandersetzung mit Krankenkassen und dem Jobcenter;

2) Vermittlung an professionelle Anlaufstellen (Fachanwälte, Rechtshilfeeinrichtungen etc.);

3) In Planung (Mieterschutz): Umgang mit einer drohenden Wohnungskündigung und welche Anlaufstellen es dafür gibt;

4) Wer ein geringes Einkommen hat, hat einen Anspruch auf Prozesskostenhilfe
(beim Bremer Amtsgericht bekommt man dafür Antragsvordrucke, die auch online verfügbar sind). Am Arbeitsgericht ist z. B. die Klage in der ersten Instanz kostenlos >
https://www.amtsgericht.bremen.de/service/prozesskostenhilfe-1726

Wir suchen:

a) fachlich qualifizierte Berater für Sozialrecht, Arbeitsrecht, Verwaltungsrecht & Mietrecht, die bereit sind, auf ehrenamtlicher Basis zu arbeiten;

b) Personen, die bereit sind, Hilfesuchende zu Ämtern zu begleiten (z.B. Jobcenter, Krankenkasse, Sozialgericht, Arbeitsgericht etc.);

c) freiwillige Dolmetscher (z.B. für Französisch, Arabisch, Russisch etc.);

Wir erweitern unser kostenloses Angebot, sobald wir freiwillige Helfer finden.

Das Angebot, wird je nach Bedarf individuell erweitert, sofern sich freiwillige Helfer dafür finden.

Demnächst: eine informative Linksammlung, die weiterhelfen könnte (wird ständig erweitert).

Reinhold Schoeler