Programm Juli 2018

So 01.7.
11 Uhr

Radtour zum Hasbruch

Mo 02.7. und 16.7.
16.30 Uhr

Theoriegruppe

Mi 4.7.
19 Uhr

Demokratie, Direkte Demokratie oder Anarchie

In unserem Buchprojekt werden ausführlich Demokratie und Direkte Demokratie diskutiert. Beide Ansätze werden als Herrschaftsformen mit relativen Vorteilen gegenüber anderen Herrschaftsformen analysiert. Anders als z.B. die Leute von der Graswurzelrevolution kommen wir zu dem Schluss, dass eine anarchistische, herrschaftsfreie Gesellschaft nicht eine bessere Demokratie, sondern etwas qualitativ anderes, eben die Anarchie bedeutet. Die freiheitlich demokratische Grundordnung lässt eine grundsätzliche Kritik an Demokratie nicht zu. Wer diese übt, schließt sich selbst aus dem herrschenden gesellschaftlichen Diskurs aus.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe ‚Anarchismus diskutieren‘ zur in diesem Jahr bevorstehenden Buchveröffentlichung „Befreiung vom Geld und Eigentum … und warum das noch lange nicht reicht“ statt. Mehr dazu auf: https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen/ankuendigung-va-reihe+450649

Fr 06.7. und 13.7.
(während der Öffnungszeit 16-19 Uhr)

Linux-Treff

Di 17.7.
20 Uhr

Plenum

Do 19.7.
19 Uhr

Vorleseabend für Frauen/Mädchen

noch ein paar Kurzinfos zu den regelmäßigen Veranstaltungen:

Plenum der Aktiven im Umsonstladen
… für alle die gerne beim Umsonstladen mitmachen wollen. Oder wenn jmd. unseren Raum nutzen will. Oder bei anderen Anfragen.

Linux-Treff
… im Freitags-Café gibt es 2mal monatlich auch den Linux-Treff: mit fachkundiger Hilfe den eigenen Computer auf Linux umstellen oder alte Computer recyclen oder anderen zur Verfügung stellen, alles umsonst.

Theoriegruppe zu Geld & Eigentum
… trifft sich an anderem Ort (Kontakt: g_u_e_abschaffen@web.de)

Ⓐnarchistisches Kino
Filmkultur, mal mit Vorfilm, mal ohne –
Widerständige Filme, Klassiker, Aktuelles, Dokus, Merkwürdiges, Hintergründiges, Vergessenes, Unbekanntes, Geheimtipps und Must-sees, …
(Film wird meistens anderweitig bekannt gegeben)

Vorleseabend für Frauen/Mädchen
Frauen und Mädchen sind eingeladen Textstücke, Zitate, Gedichte, Selbstverfasstes mitzubringen. Wir wollen gemeinsam vorlesen, lauschen und diskutieren und uns nicht mit der kalten Welt der Worthülsen zufrieden geben, wo Freiheit Selbstausbeutung und Verantwortung Krieg bedeutet.