Alles umsonst?

Ja, im Umsonstladen soll es ohne Geld gehen!
Es wird weder gekauft, verkauft noch getauscht! Es geht darum, solidarische Ökonomie praktisch zu leben, Freiräume jenseits von Kapitalismus zu eröffnen
und selbstorganisiert solidarisch miteinander zu leben. In einer gelebten solidarischen Ökonomie geht es nicht nur darum Dinge, sondern auch Fähigkeiten weiterzugeben. Doch wie funktioniert der Umsonstladen? Ganz einfach: Auch du hast vielleicht einen Pullover im Schrank, den du wunderschön findest, aber trotzdem nicht anziehst. Das ist die Gelegenheit. Dein Pullover könnte aus deinem Schrank in den Umsonstladen wandern. Dort wird er von einer anderen gefunden und mitgenommen. Sie trägt ihn nun als ihren Lieblingspullover. Jede_r kann brauchbare, saubere, heile, funktionierende Dinge, wie z.B. Kleidung, Geschirr, Bücher, Spielzeug, abgeben. Jede_r nimmt sich was sie/ er für sich braucht. Der Umsonstladen ist offen für alle. Jede und jeder kann mitmachen, gestalten und Ideen einbringen. Im Rahmen des Umsonstladen finden auch ab und zu Veranstaltungen zu unterschiedlichen politischen Themen statt. Der Raum ist auch ein Ort für Kommunikation und Fähigkeitenweitergabe bei einer leckeren Tasse Tee.

flyerMaiInnen

Wie finanziert sich das Projekt?
Der Umsonstladen finanziert sich ausschließlich durch Spenden.
Viele kleine monatliche Beiträge ermöglichen den Umsonstladen und garantieren die Unabhängigkeit des Projektes!
Wenn du den Umsonstladen finanziell unterstützen möchtest, kannst du einmalig spenden oder auch jeden Monat einen geringen Betrag auf folgendes Konto überweisen.

Förderverein Soziales Zentrum Bremen e.V.
IBAN: DE84 4306 0967 2008 5494 00
BIC: GENODEM1GLS